Wohnungsnot und Corona: Mietstundung und Kündigungen bei Zahlungsausfällen

Kündigung bei ZAHLUNGSUNWILLIGKEIT und hohe Hürden für Mietstundungen machen die Lage vieler Mieter in Zeiten von Corona bedrohlicher. Betroffene müssen glaubhaft machen, dass sie wegen Corona Verdienstausfälle erleiden, die der Grund sind, dass die Miete nicht mehr gezahlt werden kann. Wohnungsnot und Corona: Mietstundung und Kündigungen bei Zahlungsausfällen weiterlesen

Wohnungsnot und Corona: Bekanntmachung der Stadt Berlin

Mieterschutz während der Corona Krise – Die landeseigenen Wohnungs­unter­nehmen (und nur die) werden in den nächsten sechs Monaten keine Zwangs­räumungen durchführen. Auch Strom- oder Gassperren sollen ausgesetzt werden.

Mietschulden verfallen jedoch nicht, sondern müssen innerhalb von zwei Jahren nachgezahlt werden.

Wohnungsnot und Corona: Bekanntmachung der Stadt Berlin weiterlesen

Bericht: Erfolgreiche Podiumsdiskussion!

AUTOR: Hans Jürgen Pieper Eine erfolgreiche Veranstaltung, die Mut macht Am 19. Februar führte die AG aufstehen–wohnen-berlin ihre Veranstaltung „Wiener Wohnen – Modell für Berlin?“ in vollem Saal und bei sehr lebhafter Diskussion erfolgreich durch. Siehe TAZ Bewegungsmelder: TAZ Veranstaltungen Podiumsdiskussion mit Aufstehen-Moderator Hans Jürgen Pieper, Michael Prütz von Deutsche Wohnen & Co enteignen, Karin Zauner-Lohmeyer aus Wien und Stadtsoziologe Andrej Holm: Wir erhielten zahlreiche positive Rückmeldungen und bedanken uns dafür! Was war es, dass unsere Veranstaltung die Teilnehmer so begeistert hat? Spannende Fragen und hoch spannende Antworten: In drei Vorträge, voll bepackt mit unseren Fragen, lernten wir aus verschiedenen … Bericht: Erfolgreiche Podiumsdiskussion! weiterlesen

aktive SOLIDARITÄT mit Florian Schmidt

Eine Aktion der Unterzeichnenden Gruppen des Statements „Florian Schmidt steht wie wir für aktiven Mieter*innenschutz“ AG WOHNEN #aufstehen-Berlin solidarisiert sich mit Baustadtrat Florian Schmidt (Grüne) aus Friedrichshain-Kreuzberg, gegen den aktuell eine Kampagne inszeniert wird, die seinen Rücktritt erzwingen soll. Wir werden als #aufstehen AG WOHNEN deshalb auf der Kundgebung für konkreten Mieter*innenschutz durch aktives Vorkaufsrecht Am Mittwoch, 29.1.2020 um 17:30 Uhr direkt vor dem Rathaus Kreuzberg, Yorckstr. 4-11, anlässlich der öffentlichen BVV-Sitzung anwesend sein und uns solidarisch zeigen. ……………………………………. AUFRUF Wir stehen an der Seite von verdrängungsbedrohten Mieter*innen. Die Menschen im Bezirk können vom Baustadtrat und auch den Fraktionen in der BVV erwarten, … aktive SOLIDARITÄT mit Florian Schmidt weiterlesen

Wiener Wohnen – Modell für Berlin? Podiumsdiskussion

Wiener Wohnen – Modell für Berlin? Warum sind Mieten in Wien dauerhaft günstig und was kann Berlin daraus lernen? Podiumsdiskussion und Publikumsgespräch Mit Dr. Karin Zauner-Lohmeyer, Wien Mit Dr. Andrej Holm, Stadtsoziologe für Wohnungspolitik Mit Michael Prütz, vom Volksbegehren Deutsche Wohnen & Co Enteignen Immer mehr Menschen in Berlin verlieren ihre Wohnung durch exorbitant steigende Mieten oder Umwandlung in Eigentumswohnungen. Die Erfahrung zeigt: der Markt ist nicht in der Lage bezahlbaren Wohnraum für Normalverdiener und arme Menschen zur Verfügung zu stellen. Was fehlt sind Strategien für bezahlbaren Wohnraum. In Österreich gibt es seit 100 Jahren einen ständig wachsenden sozialen Wohnungsbau mit … Wiener Wohnen – Modell für Berlin? Podiumsdiskussion weiterlesen

Berlin ist die Deutschland Hauptstadt der Zwangsräumungen

Etwa 5000 Zwangsräumungen pro Jahr müssen die Bürger in Berlin aushalten. Geräumt wird besonders dort wo die Miete stark steigt oder rausmodernisiert wird. Niemand bleibt verschont, alte Menschen, die seit 20, 30 Jahren in ihrer Wohnung wohnen, Mütter mit Säuglingen, … Berlin ist die Deutschland Hauptstadt der Zwangsräumungen weiterlesen