Demonstration 20.6.2020

Aufstehen Pankow: Mobi Aktion mit Flyer verteilen um 11 Uhr an der Eberswalder Str, Ecke Kastanien Allee gegenüber der U-Bahn Station Eberswalder Str. Plus gemeinsane Anreise zur Demo.

Aufstehen Spandau: Mobi Aktion mit Flyer verteilen um 11 Uhr auf dem Marktplatz Spandau am Denkmal „die Welle“. Plus gemeinsane Anreise zur Demo.

Aufstehen trifft sich um ca.13.30 Uhr (13.45 Uhr) unter dem Pavillion von L´Oréal am Potsdamer Platz. Wir halten die Fahne hoch 😎

Einladung zur Demo von DWEnteignen am 19.6.

  • Demonstration: Ein Jahr Verschleppung des Volksbegehrens durch den
    Berliner Senat!
    Wann? Freitag, 19.Juni, 11 Uhr
    Wo? Panoramastr., zwischen S-Bahnhof Alexanderplatz und Eingang
    Fernsehturm
    Schon vor einem Jahr haben wir 77.001 Unterschriften beim Berliner Senat
    abgegeben. 20.000 wären notwendig gewesen. Seitdem „prüft“ der
    Innensenat die rechtliche Zulässigkeit unseres Volksbegehrens. Für uns
    ist klar, dass es sich hier um eine politische Verschleppungstaktik
    handelt. Dagegen wollen wir mit einer kurzen Demonstration am 19. Juni
    protestieren und gleichzeitig die erfolgreiche Unterschriftenabgabe vor
    einem Jahr feiern.
  • Demonstration: Shut down Mietenwahnsinn – sicheres Zuhause für alle!
    Wann? Samstag, 20. Juni, 14 Uhr
    Wo? Potsdamer Platz
    Das Aktionsbündnis gegen Mietenwahnsinn und Verdrängung ruft zum
    bundesweiten Aktionstag auf:
    Statt den Vermieterinnen ihre Einnahmen und Gewinne abzusichern, müssen wir die Notbremse ziehen, damit die Mietenkrise nicht zu einer sozialen Katastrophe eskaliert. Dabei geht es nicht nur um unser Wohnen, sondern auch um unsere Läden, Kneipen, Kulturorte und sozialen Zentren, die schon jetzt um ihre Existenz fürchten. Deshalb fordern wir: 1) Mietschulden erlassen Mietschuldenerlass bei Wohnraum und Kleingewerbe statt Subventionen für hohe Mieten und Finanzinvestorinnen!
    2) Mieten senken – Gewinne umverteilen
    Höchstmieten festsetzen! Krisengewinne abschöpfen und Wohnungskonzerne
    vergesellschaften!
    3) Wohnungen für alle!
    Wohnungslose und Geflüchtete in Wohnungen unterbringen! Zwangsräumungen,
    Versorgungssperren und Kündigungen verhindern!

Bei beiden Veranstaltungen werden Teilnehmende gebeten, sich solidarisch
zu verhalten und darauf zu achten, genügend Abstand einzuhalten.

Wir freuen uns weiterhin von euch zu hören und euch bei einer der Demos
auf der Straße zu treffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.