Es ist unseriös einen Mietendeckel der Neubauleistung gegenüberzustellen

ANDREJ HOLM SAGT :

„Der in Berlin dringend benötigte Neubau kann nicht aus Mietsteigerungen finanziert werden.

Selbst wenn alle Mietsteigerungen – also auch die der privaten Vermieter – in den Neubau fließen würden, käme dabei eine Jahresneubauleistung von etwa 4.000 Wohnungen heraus. Gebraucht werden aber 20.000 neue Wohnungen pro Jahr. Es ist unseriös, den Mietendeckel der Neubauleistung gegenüberzustellen: Auch die Neubauwohnungen würden so kalkuliert werden, dass sie Erträge generieren und nicht vollständig aus den Mieterhöhungen im Bestand bezahlt werden. Und es wäre paradox, eine soziale Wohnversorgung im Neubau mit dem Verlust von leistbaren Mieten im Bestand erkaufen zu wollen.“

Siehe Artikel im Freitag : Mieterhöhung schafft keinen Neubau

2 Gedanken zu “Es ist unseriös einen Mietendeckel der Neubauleistung gegenüberzustellen

  1. Die Immobilienlobby besteht darauf, dass Mieten jedes Jahr gigantisch steigen müssen, weil die Mieten bestimmen, wie stark der Immobilien Preis steigt. Die Immolobby behauptet ferner, steigen die Mieten nicht Jahr für Jahr, wird nie wieder ein Investor ein Haus bauen.
    Nun legt Ulrike Herrmann in der Taz Zahlen vor :trotz steigender Mieten wurde nicht gebaut – vielmehr wurden in den vergangenen 10 Jahren 140 Milliarden Euro verwendet um neue Immobilien zu KAUFEN, lediglich 16 Milliarden wurden investiert um neue zu bauen – vermutlich Hotels und Bürogebäude. Die Immolobby verbreitet also Fake News

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.